Blick zurück auf den 37. Internationalen EWV Schwimmer-Fünf Kampf

37int5kampf 6Nun ist er auch Geschichte. Der 37. Internationale EWV Schwimmer-Fünfkampf vom letzten Wochenende. Draußen knackig kalt, im Ü-Bad beste Stimmung. Wie in den Vorjahren hatte das Team rund um Tim Böven und Lukas Bärwald das heimische Hallenbad in eine Wettkampfstätte verwandelt.

37int5kampf 1Rund 50 Helfer, vom Kartenläufer bis zum Protokollführer, vom Kampfrichter bis zum Kaffeekocher, viele helfenden Hände waren am Wochenende wieder im Einsatz um den Aktiven, Trainern und Besuchern optimale Wettkampfbedingungen zu vermitteln.

Die Wettkämpfer brauchen eben nicht nur 25 Meter Wasser, sie brauchen auch gute Bedingungen rund um ihre Wettkampfstätte. Eine Aufgabe von Silke Strieder und ihr Team. Dutzende Brötchen wurden am Wochenende geschmiert und ordentlich belegt. Würstchen, Frikadellen oder Kartoffelsalat, Hunger mußte wirklich niemand leiden. Und der Kuchen, da haben sich Eltern und Freunde des Fünfkampf wieder einmal selbst überboten. Die Leckereien gingen über die Theke wie warme Semmel.

37int5kampf 237int5kampf 3

37int5kampf 5Aber auch das Wettkampfgeschehen lief wieder einmal wie am Schnürchen. „Nach 36 Veranstaltungen haben wir eine gewisse Routine entwickelt“, so Tim Böven. „Da lassen wir uns von kleinen oder größeren Problemen nicht so leicht aus der Ruhe bringen.“

Davon konnte sich Sonntag auch Markus Bienwald überzeugen. Der Mitarbeiter der Abteilung Unternehmenskommunikation unseres Sponsors EWV GmbH war wieder einmal gerne ins Ü-Bad gekommen. Zusammen mit dem stv. Bürgermeister Georg Overländer übernahmen sie am Sonntag zahlreiche Siegerehrungen.

Wer was gewonnen hat? Das Protokoll, mit allen Siegern und Platzierten finden sie im  Bereich „schwimmen-Fünf Kampf“. Hier haben wir das vollständige Protokoll der Veranstaltung hinterlegt. Wer nachschaut sieht z.B., dass Stephanie Pietschmann für die beste Einzelleistung bei den Damen geehrt wurde oder auch die Mannschaftswertung. Hier haben wir nämlich, obwohl wir nicht als teilnehmerstärkste Mannschaft angetreten sind, den ersten Platz mit 630 Punkten errungen haben. Gefolgt vom Aachener SV, dem Brander SV und dem SC Hardtberg.

Als erste sportliche Veranstaltung im Jubiläumsjahr: 100 Jahre VfR Übach-Palenberg
kann sich unser EWV Fünfkampf sehen lassen. Und im nächsten Jahr findet dieser Vielseitigkeitswettkampf seine Fortsetzung.

37int5kampf 437int5kampf 7

In diesem Sinne, weiter so bis Januar 2020.


Herbert Lataster