Unser Fortbildungswochenende in Hattingen

trainerfortbildung 2Eine Neuauflage unserer jährlich stattfindenden vereinsinternen Trainerfortbildung stand am letzten Wochenende der Sommerferien auf dem Terminplan. Pünktlich um 18.00 Uhr waren alle am Zielort, der oberhalb des Ruhrtals im Stadtwald von Hattingen-Welper gelegenen Willi-Michels-Bildungsstätte.

Gleich ging es dann auch schon los. Guido Breuer informierte über organisatorische Notwendigkeiten für das Wochenende und gab umfassende Informationen zum geschichtlichen Hintergrund der Region und des Hauses.

Unser Abteilungsleiter Tim Böven nutzte die Runde der Trainer, um über die im Mai in Kraft getretene Datenschutzgrundverordnung und deren Bedeutung für die Arbeit im Verein zu informieren.

trainerfortbildung 1Ausbildungsbeauftragter Guido Breuer hatte mit der Auswahl der Bildungsstätte einmal mehr ins Schwarze getroffen, denn die Rahmenbedingungen für unser gemeinsames Wochenende waren absolut stimmig. Ebenso Schwimmwart „Fredl“, Manfred Rothärmel, der mit Klaas Fokken, dem aktuellen Cheftrainer Leistungsschwimmen beim SV Bayer Uerdingen einen durch und durch kompetenten und erfahrenen Trainer als Dozenten für den Fortbildungsteil gewinnen konnte.

So beschäftigten sich die mitgereisten Trainer an dem Wochenende in intensiven acht Unterrichtseinheiten mit Themen wie Körperspannung, Wahrnehmung von Fehlern in den Schwimmtechniken sowie der Eigenmotivation. Immer eng verknüpft mit den täglichen Erfordernissen am Beckenrand in den unterschiedlichen Übungs- und Leistungsgruppen unserer Schwimmabteilung. Wegen des doch recht frischen Wetters und dem einen oder anderen Regenschauer musste leider die Praxiseinheit, geplant im Freibad Welper, gestrichen werden. Aber die hochmotivierten Trainer meisterten auch die „trockenen“ Theorieeinheiten mit Bravour.

trainerfortbildung 4Deutlich entspannter, wenn auch zeitlich eng getaktet, ging es da schon bei den mitgereisten Ehepartnern und Begleitern zu. Die „Rahmenprogrammler“ ließen sich zunächst in einer rund 100minütigen Stadtführung Interessantes rund um Hattingen erläutern. Am Nachmittag war die Henrichshütte Hattingen, heute ein Museum für Eisen und Stahl, das Ziel. Auf dem Museumsgelände fand an diesem Tag zudem das 9. Treffen „Schöne Sterne 2018“ für Mercedes-Fans statt; ein zusätzlicher Leckerbissen für Autobegeisterte. Später ging es dann noch zu einer kleinen entspannenden Schiffstour zum Kemnader See.

trainerfortbildung 3Im großen Kreis wurden die beiden Abende genutzt, um fachzusimpeln oder aber einfach Anekdoten und Ereignisse der Vergangenheit aus der Mottenkiste hervorzukramen, die die geselligen Abende amüsant und kurzweilig werden ließen.

Den gemeinsamen Abschluss für alle Teilnehmer bildete der Besuch im Deutschen Bergwerksmuseum in Bochum. Da dies zurzeit umfassend renoviert wird, blieb uns außer zwei Ausstellungsräumen lediglich eine Führung im Anschauungsbergwerk. Diese aber reichte für alle aus, um einen Eindruck über die nicht einfache Arbeit unter Tage in Vergangenheit und Gegenwart mitzunehmen.

trainerfortbildung 5Nach dem abschließenden Mittagessen traten wir die Heimreise an. Im Gepäck aller die klar formulierte Absicht, sich im kommenden Jahr wieder zu einem solchen Fortbildungswochenende zu treffen. Guido Breuer hat dankenswerterweise einmal mehr die Hausaufgabe mitgenommen, zeitnah in die Planung für das kommende Jahr einzusteigen.

Danke allen Beteiligten, danke an Guido für die ausgezeichnete Organisation rund um das gelungene Fortbildungswochenende.

Manfred Ehmig


Viele weitere Bilder hier im Album.