Deutscher Schwimm-Mehrkampf 2019 – Tag 2

Ausgeschlafen trafen wir uns um 7.30 Uhr
zum Frühstück, danach ging es natürlich direkt in die Schwimmhalle.

Als erstes standen die 50m- Brust-Beine an, hier sah Jan gute Chancen vorne mitzumischen, wir besprachen nochmal kurz die technische Durchführung.

Es hat sich gelohnt, er steigerte hier seine Zeit um knapp 2 Sekunden, dies bedeutete den 6. Platz in der Wertung und damit war er bester aus NRW!
Die Oberschenkel brannten, deshalb gab es ein langes Ausschwimmen im Nichtschwimmerbecken.

40 Minuten später die 100m Brust. Auch hier klappte alles. 1:36,84 = 3,3 Sekunden schneller wie bisher. Nur der Tauchzug nach der Wende war ein wenig hektisch. Das will Jan heute Nachmittag besser machen.

Nach einem Nudelsnack zum Mittagessen, gingen Jan und Andrea zum Hotel um Ruhe zu tanken, ich blieb in der Schwimmhalle, um noch ein paar Sachen für den LVT abzusprechen, der am kommenden Wochenende hier stattfindet.

Einschwimmen mit ein paar Kippwenden mehr. Es folgten die 200 Brust, und auch bei diesem Start verbesserte Jan seine Melde-/Bestzeit um 5,7 Sekunden. Das bedeutet: Jan ist an diesem Wochenende bisher einfach nicht zu bremsen, und eine Platzierung unter den besten 20 in seinem Jahrgang beim Brust/Mehrkampf immer realistischer!

Jetzt genießen wir den Abend: Aussicht Dachterrasse Hotel, Pizza/ Nudeln im „Mamma mia“

Bis morgen
Uli Rothärmel