Deutscher Schwimm-Mehrkampf 2019 – Tag 1

1.Tag Anreise und 400 F.

Um 12 Uhr trafen wir uns bei Faulwetter und machten uns auf den Weg nach Dortmund. An einem Freitagmittag kann das interessant werden. Doch den einzigen Schreckmoment auf der Fahrt, gab es schon kurz nach Jülich, viel Staub:

Ursache Reifenplatzer bei einem LKW der etwas weiter vor uns fuhr, doch die Reifenreste waren schnell umkurvt. Danach hatten wir nur noch an den Baustellen ein bisschen stockenden Verkehr.

Wir erreichten Dortmund und hier das Hotel „Neuhaus“. Kurz aufs Zimmer, Koffer abstellen und dann ab zum Südbad.

Hier die gewohnte Routine. Aufwärmen, Einschwimmen und dann warten auf die 400 F. Die meiste Zeit beim Warten verbrachten wir an der frischen Luft.

Dann kam der erste Start und Jan war schnell unterwegs, kurzes Überlegen der Trainerin, ob dies nicht zu schnell war! Nein, mit einer neuer Bestzeit von 5:40,76, unterbot Jan seine alte Bestzeit um 9,1 Sekunden.

Nun sitzen wir im „ Mamma mia“ , stärken uns mit Pizza und Schorle. Der erste Schritt ist gemacht und mal sehen was die nächsten Tage noch bringen.

Uli Rothärmel